the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Enid Blyton: Lustige Streiche mit Hanni und Nanni

lustige streiche mit hanni und nanni
Hanni und Nanni 11. Lustige Streiche mit Hanni und Nanni

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Ich habe mir auch diesen Band der Reihe auf dem Bücherflohmarkt in der Schule gekauft, und damit zur Finanzierung des Abi-Balls beigetragen.

Zum Inhalt: Ein neues Schuljahr beginnt und die Zwillinge kehren nach Lindenhof zurück. Und natürlich gibt auch dieses Schuljahr wieder Einiges an neuen Abenteuern her, denn dieses Mal ist eine der Neuen Mamsells Nichte Claudine. Während Mamsell das Mädchen für schüchtern und zurückhaltend hält und davon ausgeht, dass Claudine es vor Heimweh kaum in Lindenhof aushalten kann, merken die Klassenkameradinnen des Mädchens schnell, dass die junge Französin es faustdick hinter den Ohren hat. Claudine ist unerschrocken, wenn es darum geht, jemandem einen Streich zu spielen, sie ist faul und sie hasst es, nach draußen in die Sonne gehen zu müssen. Da lässt sie sich sogar lieber Strafarbeiten geben, die sie im Zimmer halten, als mit den anderen Mädchen schwimmen zu gehen.
Aber auch für Elli scheint eine neue Freundin in Lindenhof zu sein. Angela ist furchtbar eingebildet und hält sich für was Besseres - und wie immer hat natürlich die Cousine der Zwillinge vollstes Verständnis für das, was dieses Mädchen alles zu beklagen hat. Schließlich muss man sich in Lindenhof sehr einfach kleiden und man kann sich einfach nicht so frei "entfalten", wie das manche gern tun würde.
Und dann ist da noch Irene, die Tochter der neuen Hausmutter, die die gute alte Hausmutter vertreten muss, da diese erkrankt ist. Weder Irene noch ihre Mutter sind bei den Mädchen sonderlich beliebt, denn die neue Hausmutter ist streng und Irene petzt ihr alles, was ihr im Internat so zu Ohren kommt. Doch Irene hat ein Geheimnis und das verbindet sie dann am Ende doch mit den anderen...

Wie mir das Buch gefallen hat: An diesem Band der Reihe mag ich vor allen Dingen Claudine. Ich finde die Idee, Mamsell eine Nichte zu geben, die ihr einerseits unheimlich ähnlich ist, andererseits aber die Anführerin in so manchem Streich, der nicht gerade harmlos ist, wirklich gut und die Umsetzung sehr unterhaltsam.
Auch ansonsten ist der elfte Band auch wieder ein schöner Band dieser Reihe, mit allem, was in Lindenhof dazu gehört, nämlich Mitternachtspartys, Streichen, guten Freundschaften, ein paar Neuen, die man erstmal kennenlernen muss und vielem mehr.

11.4.10 09:55


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung