the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Albert Sanchez Pinol: Im Rausch der Stille

rausch der stille
Im Rausch der Stille.

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Thore hat sich dieses Buch bei einem unserer Buchhandlungsstreifzüge gekauft. Schon während er es las, meinte er, ich solle es besser nicht lesen, weil es mir sicher nicht gefiele. Tja. Das war natürlich die Herausforderung schlechthin - und kaum war er fertig, da schnappte ich es mir schon.

Zum Inhalt: Ein irischer Freiheitskämpfer wird, fernab jeglicher menschlicher Zivilisation, als Wetterforscher auf eine Insel gebracht. Dort lernt er - zwangsläufig - den Leuchtturmwärter kennen. Dieser kämpft einen scheinbar ausweglosen Kampf gegen unheimliche Meeresbewohner, die nachts die Insel heimsuchen und eine kaum zu überwindende Bedrohung darstellen.
Der Ire schließt sich diesem Kampf an, ohne ihn zunächst zu hinterfragen. Mit der Zeit lernt er jedoch zwei der vermeintlichen Ungeheuer besser kennen und versucht, ihre Lebensweise zu verstehen. Dies führt dazu, dass er versucht, mit seinem eigentlichen Bundesgenossen eine neue Art zu finden, mit den Meeresbewohnern umzugehen. Dabei entwickelt zwischen den Männern ein unüberwindbarer Konflikt.

Wie mir das Buch gefallen hat: Eigentlich hat mir das Buch nicht gefallen. Es lässt sich ganz gut lesen, aber damit hat es sich auch schon. Auch die "Auflösung" der Geschichte, bzw. das Hintergründige an der Geschichte, ist wenig überzeugend, da man Ähnliches schon mehrfach und mehrfach besser gelesen hat.

11.3.07 11:43
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung