the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Joy Fielding: Nur wenn du mich liebst

nur wenn du mich liebst
Nur wenn du mich liebst.

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Entweder 2004 oder 2005, so genau weiß ich das gerade nicht mehr, habe ich von meinen Eltern zu Ostern einen Büchergutschein geschenkt bekommen, den ich noch am selben Tag in ein Buch umsetzen musste... das ging natürlich nur am Bahnhof, weshalb ich mich auf den Weg nach Braunschweig machte, um mein Buch auszusuchen. Das habe ich dann auch gemacht und dieses wurde es...

Zum Inhalt: Die vier Frauen haben auf den ersten Blick nichts gemeinsam außer der Tatsache, dass sie in derselben Straße wohnen und Töchter im ungefähr gleichen Alter haben, was auch der Grund ist, warum sie sich zum ersten Mal alle auf einem Spielplatz treffen. Dennoch entwickelt sich zwischen ihnen eine innige Freundschaft, die über Jahre bestehen bleibt und sich auch von Problemen nicht auflösen lässt.
Schon im Prolog erfährt man, dass von den vier "Grand Dames" am Ende aber nur zwei übrig bleiben werden und dass eine der beiden sich als falsch herausstellen wird. Und so rätselt man beim Lesen immer ein bisschen, wem nun etwas zustoßen wird. Dinge scheinen eindeutig, werden aber von der Autorin dann verworfen und als Leser tappt man oftmals in die falsche Richtung.
Jede der vier Frauen birgt zudem durchaus sympathische Züge: Vicki ist eine erfolgreiche Anwältin, stur, aber fröhlich, offenherzig und manchmal skrupellos, doch immer für ihre Freundinnen da. Barbara war einst Schönheitskönigin und fürchtet permanent um ihr gutes Aussehen, ist aber warmherzig und besonders liebevoll. Susan scheint auf den ersten Blick diejenige mit den wenigsten Sorgen zu sein, da sie glücklich verheiratet ist und ihren Traum zu studieren, verwirklichen kann. Und dann ist da noch Chris, die das schlimmste Schicksal der Freundinnen hat. Ihr Mann Tony terrorisiert und tyrannisiert sie - was sie auch tut, sie kann ihm nicht entkommen. Schließlich hat sie auch noch drei Kinder mit ihm - und was soll aus ihnen werden?

Wie mir das Buch gefallen hat: Auch beim zweiten Lesen verliert das Buch ganz und gar nichts von seinem Reiz. Es ist spannend, man kann mitfiebern, es macht Spaß und man kann nicht genug von ihm bekommen. Manche Stellen sind zum Lachen, bei anderen wird man sehr traurig oder betroffen, wenn man sie liest. In die vier Frauen kann man sich wirklich ganz gut einfühlen und Fielding hat hier wirklich einen richtig spannenden Roman geschrieben, den ich sicher immer wieder lesen werde...

24.7.07 09:57
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung