the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Donna Tartt: Die geheime Geschichte

die geheime geschichte
Die geheime Geschichte.

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Da ich dieses Buch liebe und schon so oft gelesen habe, werde ich auch nie vergessen, wie ich es bekommen habe. Ich habe es mir in Hannover bei Schmorl und von Seefeld gekauft, einer meiner absoluten Lieblingsbuchhandlungen, was an der Gemütlichkeit liegt, die dieser Buchladen trotz seiner Größe verströmt. Mit diesem Buch habe ich mich für ein anstrengendes Semester belohnt.

Zum Inhalt: Richard Papen weiß eigentlich gar nicht so genau, was er mit seiner Zukunft anfangen soll. Nur eines ist sicher: er will weg von seinen Eltern. Diese haben sich ohnehin nie viel für ihn interessiert, und so ist es vielleicht nicht ganz überraschend, dass Richard sich seine Universität nach den schönen bunten Bildern im Prospekt aussucht.
Doch einmal an der Uni angekommen, verändert sich Richards Leben grundlegender, als er es je für möglich gehalten hätte. Dies liegt daran, dass er in der Griechischklasse bei dem exzentrischen Professor Julian Barnes aufgenommen wird. Außer ihm sind in dieser Klasse nur noch vier andere Studenten, die eine außergewöhnliche, und doch eingeschworene Gemeinschaft bilden.
Einerseits sind da Charles und Francis, nette, wenn auch merkwürdig anmutende Typen, dann Bunny, der schwächste in der Gruppe, der oft proletenhaft auftritt und alles tut, um seine auch eher bescheidene Herkunft aufzuwerten. Henry, der vierte Student, interessiert sich vor allem für alte Sprachen und kennt sich mit den merkwürdigsten Dingen aus dem Altertum aus. Er ist sehr belesen und vor seinem Verstand ist nichts und niemand sicher. Als einzige Frau in der Gruppe ist da dann noch Camilla, die Schwester von Charles. Sie ist offen, freundlich, steht aber den anderen auch an Mut in nichts nach. Schon von Anfang an vermutet Richard ein mehr als freundschaftliches Verhältnis zwischen Camilla und ihrem Bruder…
Eines Tages erfährt Richard von einem schrecklichen Zwischenfall, den die anderen erlebt haben und dernie ans Tageslicht kommen darf. Er selbst würde seine Freunde nie verraten – doch Bunny gerät aus Angst und Dummheit immer tiefer in einen Strudel von Geschichten, die deutlich machen, dass er nicht dichthalten wird. Doch die anderen können das nicht zulassen. Bunny muss sterben…

Wie mir das Buch gefallen hat: Ich finde dieses Buch einfach toll. Jedes Mal, wenn ich es lese, gefällt es mir mehr. Schon im Prolog berichtet der Erzähler, Richard Papen, dass er an dem Mord an Bunny beteiligt war, sodass man, was das angeht, keine Überraschung zu erwarten hat, aber wie es dazu kommt, und wie die Strukturen der Freundschaft zwischen den sechs Studenten angelegt sind, das ist sehr spannend mitzuerleben. Die Entwicklung der Charaktere und die Auswirkungen, die diese Zeit auf die Figuren und ihre Freundschaft hat, ist wirklich beeindruckend. Ein ganz, ganz tolles Buch.

13.8.07 21:19
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung