the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
John Ajvide Lindqvist: So finster die Nacht

so finster die nacht
So finster die Nacht.

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Buch habe ich mir am 08. September 2007 in Hannover bei Schmorl und von Seefeld gekauft, als Thore und ich ein Wochenende dort (in Hannover, nicht in der Buchhandlung...) verbracht haben. Dieses Buch hat uns irgendwie vom Klappentext und der Aufmachung her gleich so überzeugt, dass wir es einfach kaufen mussten.

Zum Inhalt: Der zwölfjährige Oskar ist ein Junge, der einem wirklich Leid tun kann. Seine Eltern sind geschieden, die Mutter überbesorgt um ihn, der Vater liebevoll, aber ein Alkoholiker. In der Schule wird Oskar von den stärkeren Jungen in seiner Klasse fertig gemacht und er wünscht sich nichts sehnlicher, als einmal stärker zu sein und sich richtig wehren zu können.
Und dann wird Oskars Alltag durch verschiedene Vorkommnisse total durchbrochen: Erstens zieht ins Haus nebenan ein Mädchen ein, das Oskar faszinierend findet, obwohl Eli alles andere als ein modernes, typisch schönes Mädchen ist. Sie ist irgendwie anders - und genau das zieht Oskar in seinen Bann, ohne dass er ahnt, welche Gefahren hinter dieser Faszination auf ihn warten. Er sieht nur ein kleines Mädchen, das nicht in die Schule gehen muss und dass das Haus nur abends im Dunkeln für eine Weile verlassen darf.
Und zweitens treibt sich in Oskars Wohnort ein Mörder herum. Er hat einen Jungen getötet und dem toten Körper das gesamte Blut entnommen. Aber warum? Und wird er wieder zuschlagen?
Die Geschichte erzählt mehrere Handlungsstränge, die sich alle in dieser Wohnsiedlung abspielen und doch nicht fest miteinander verwoben sind. Oder doch? Die Geschichte ist spannend, nicht vorhersehbar und erzählt Grusliges auf eine so subtile Weise, dass man fast glauben möchte, dass alles wahr sein könnte...

Wie mir das Buch gefallen hat: Ich finde dieses Buch einfach großartig. Es ist spannend, mitreißend und hat eine ganz besondere, dichte Erzählstimme. Es ist sehr atmosphärisch und mit nichts vergleichbar, das ich schon mal gelesen habe. Wirklich ein tolles Buch.

22.9.07 11:36
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung