the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Volker Kobr & Michael Klüpfel: Laienspiel

laienspiel
Laienspiel: Kluftingers neuer Fall

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Da Thore und ich Kommissar Kluftinger lieben, haben wir uns seinen neuesten Fall vorbestellt, als wir erfahren haben, dass er dieses Frühjahr erscheinen würde. Wir mussten es gleich haben - aber gelesen haben wir es beide dann doch erst Monate später...

Zum Inhalt: Wie in jedem Jahr findet auch 2008 in Altusried ein Freilichtschauspiel statt, in dem das halbe Dorf mitspielt. Auch Kommissar Kluftinger ist ganz vorne mit dabei und hat sogar eine Sprechrolle im "Wilhelm Tell".
Doch den schauspielerischen Ambitionen von Kluftinger kommt ein geheimnisvoller Selbstmord dazwischen: ein Mann, der von den österreichischen Behörden verfolgt wurde, hat sich erschossen - und Ermittlungen ergeben, dass er vor kurzem zum Islam übergetreten war... er hat Lieferungen entgegen genommen, die darauf schließen lassen, dass er Fernzünder für Bomben zusammengebaut hat, und auf seinem Computer finden die Beamten dann noch einen Countdown, der zu irgendeinem Ereignis runterzählt. Doch zu welchem? Ist etwa ein Anschlag auf die Fußball-EM geplant?
Im sonst so beschaulichen Allgäu ist plötzlich die Hölle los. Haben die Kollegen auch zunächst noch die Möglichkeit belächelt, dass sie es mit Islamisten zu tun haben könnten, da nistet sich auch schon das BKA bei ihnen ein, und Kluftinger ist plötzlich Mitglied einer "Task Force" (oder "Dark Fors", wie er das nennt...).
Doch natürlich geht es nicht nur um die Aufklärung dieses äußerst brisanten Falls. Nein, man darf auch noch dabei sein, wie Kluftinger seinen Alltag bewältigt: und das ist auch dieses Mal gar nicht so einfach, denn es geht zur Tanzstunde... natürlich nicht nur mit Gattin Erika, sondern auch mit Kluftingers Lieblingsfeind Dr. Langhammer. Da ist der Spaß für Klufti natürlich schon vorprogrammiert...

Wie mir das Buch gefallen hat: Meiner Meinung nach bisher Kluftingers bester Fall. Gute Mischung aus privaten Geschichten und dem Fall, der sehr spannend aufgezogen ist. Schön, dass altbekannte Figuren wieder auftauchen und dass es allein dadurch auch wieder den ein oder anderen Lacher gibt. Sehr guter Krimi!

31.5.08 22:33
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung