the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lois Duncan: Stranger With My Face

stranger with my face
Stranger with My Face

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Buch habe ich von Bille zum Geburtstag bekommen. Hatte es schon lange auf meinem Wunschzettel. Gut passte sich, dass ich vor nicht allzu langer Zeit schon ein Buch von Lois Duncan gelesen habe, das ich sehr gut fand. Also musste "Stranger With My Face" nicht lange darauf warten, gelesen zu werden.

Zum Inhalt: Eigentlich ist Laurie mit ihrem Leben total zufrieden. Sie lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in einem wunderschönen großen Haus direkt am Meer. Und sind ihre Eltern auch ein wenig anders als andere Menschen (sie sind eben Künstler), so sind sie doch sehr liebevoll und warmherzig.
Und in der Schule gehört Laurie nun endlich zu der Clique all der Schüler, die auf der Insel leben und auf dem Festland zur Schule gehen. Die beliebtesten Jungen und Mädchen der Schule interessieren sich nun für sie - sogar Gordon Ahearn, der Mädchenschwarm. Dass er sich in Laurie verliebt, scheint das Glück für sie perfekt zu machen.
Doch dann passiert etwas Merkwürdiges: als Laurie eines Abends krank wird und eine Partyeinladung absagen muss, geht Gordon ohne sie hin - und behauptet am nächsten Tag, er habe Laurie am Strand gesehen. Sie sei nicht zu Hause, nicht krank gewesen. Das kann nicht sein! Aber warum sollte Gordon sich das ausdenken?
Immer öfter erzählen Menschen Laurie, dass sie sie irgendwo gesehen haben, obwohl Laurie selbst zu dieser Zeit an einem ganz anderen Ort war. Wie kann das sein?
Und dann spürt Laurie plötzlich auch die Präsenz einer anderen in ihrem Leben - und sie sieht nicht nur ein Mädchen, das ihr zum Verwechseln ähnlich sieht, sondern sie hört auch ihre Stimme, die ihr einflüstert, sie seien zwei Seiten einer Münze...
Woher kommt diese Erscheinung? Und was will sie von Laurie? Ihre Freundin Helen ist überzeugt, dass es nichts Gutes sein kann. Doch dann hat Helen plötzlich einen Unfall...

Wie mir das Buch gefallen hat: Die Geschichte ist sehr spannend erzählt. Am Ende geht die Auflösung ein bisschen zu schnell, aber sonst ist das Buch durchgehend spannend. Obwohl es ein Jugendbuch ist, jagt es einem von Zeit zu Zeit einen kalten Schauer den Rücken hinunter. Über der ganzen Geschichte liegt eine sehr düstere Atmosphäre - sehr gut erzählt!

19.6.08 17:32
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung