the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kai Meyer: Die fließende Königin

fließende königin
Die fließende Königin. Merle-Zyklus 01.

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Buch ist, wie einige andere, die ich in diesem Jahr schon vorgestellt habe, aus dem Großeinkauf beim "Gedankenflieger" in Wilhelmshaven zu uns gekommen. Kai Meyer lesen Thore und ich beide ganz gern, also war es klar, dass dieses Buch einen Platz in unserem Regal bekommen würde.

Zum Inhalt: Merle wächst in Venedig in einem Waisenhaus auf. Von ihren Eltern weiß sie nichts, außer dass diese ihr einen Zauberspiegel hinterlassen haben, dessen Oberfläche aus Wasser besteht. Wenn Merle in den Spiegel hineinfasst, kommt es ihr so vor, als ob eine Hand dann ihre halten würde. Dieser Spiegel ist ihr kostbarster Besitz.
Zufall oder nicht, mit vierzehn Jahren soll Merle bei Arcimboldo, Venedigs berühmten Zauberspiegelmacher in die Lehre gehen. Mit ihr zusammen beginnt auch das Waisenmädchen Junipa seine Lehre in der Werkstatt.
Junipa und Merle werden gleich am ersten Tag Freundinnen, denn beide sind froh, aus dem Waisenhaus herausgekommen zu sein, fürchten sich aber auch vor dem, was sie erwartet. Und Junipa verspürt zu Anfang noch größere Angst, denn das Mädchen ist blind und weiß nicht, wie es in der Lehre zurechtkommen wird. - Doch Arcimboldo, der Meister, hat einen Plan, mit dem er Junipa helfen möchte.
Das Leben in der Werkstatt ist schön und lehrreich, doch bald schon muss Merle erfahren, dass ihre Zeit dort nur begrenzt ist. Sie hat einen Auftrag zu erfüllen, bei dem das Schicksal Venedigs in ihrer Hand liegt. Die ägyptischen Armeen sind bereits auf dem Vormarsch und wollen die Stadt erobern. Niemand weiß, was dann aus den Venezianern werden wird.
Vor allem aber muss Merle die fließende Königin retten, denn sie ist die Seele der Lagune und muss vor den Feinden beschützt werden. Doch dies ist ein schwieriges Unterfangen: Merle ist plötzlich ganz auf sich allein gestellt...

Wie mir das Buch gefallen hat: "Die fließende Königin" ist der erste Band eines Zyklus um Merle. Daher ist das Ende natürlich, wenn man Band 2 und 3 noch nicht besitzt, eher unbefriedigend. Ansonsten ist das Buch wirklich toll. Die Geschichte ist schön erzählt, sie ist spannend, geheimnisvoll, lustig, manchmal auch traurig, aber sie ist niemals langweilig. Merle ist eine Heldin, der man es gönnt, dass sie Glück hat, und auch Arcimboldo und Junipa sind Figuren, über die man immer mehr erfahren möchte...

2.8.08 11:43
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung