the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Jill Smolinski: Die Wunschliste

wunschliste
Die Wunschliste

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Buch hat mir meine Schwester Bille geliehen, als wir letztes Mal zusammen frühstücken waren. Es muss also - leider - zurückgegeben werden.

Zum Inhalt: Als June Marissa nach einem Treffen bei den Weight Watchers fragt, ob sie sie mit nach Hause nehmen soll, ahnt sie noch nichts Böses. Im Auto reden die beiden übers Abnehmen und Marissa hat sich gerade abgeschnallt und kramt in ihrer Tasche, die auf dem Rücksitz liegt, nach einem Rezept für eine Suppe, als der Lkw vor ihnen Ladung verliert und June einem herunterfallenden Schrank ausweichen muss.
Sie verliert die Kontrolle über das Fahrzeug, der Wagen überschlägt sich und Marissa wird nach draußen geschleudert. Sie überlebt den Unfall nicht. June schon.
Was tun, um die Schuldgefühle zu besiegen? Diese Frage wird June fast leichter gemacht, als man glauben könnte, denn in Marissas Handtasche befindet sich eine Liste mit Dingen, die Marissa noch vor ihrem 25. Geburtstag erleben wollte.
Zum Ärger von Junes Mutter ist "Mit Delfinen schwimmen" nicht dabei, auch andere Aufgaben aus "PS, Ich liebe dich" fallen weg, aber dafür möchte Marissa zum Beispiel das Leben von jemandem verändern, mit ihrer Mutter und ihrer Großmutter einen Trip nach Las Vegas machen und vieles andere mehr. Einige Aufgaben sind schnell erledigt, andere fordern June richtig heraus.
Und so verändert die Liste langsam aber sicher ihr Leben: June muss sich Dinge trauen, und sie braucht Freunde, die ihr helfen. Sie stellt sich Herausforderungen und findet neue Wege, auf sich selbst und ihr Bauchgefühl zu vertrauen. Aber wenn sie die Liste wirklich bis zu Marissas Geburtstag abarbeiten will, muss sie sich wirklich anstrengen...

Wie mir das Buch gefallen hat: Ein schönes Buch, ohne kitschig zu sein, lustig ohne Slapstick. Ein Roman, den man ganz gut nebenher lesen kann, wenn man sich abends auf dem Sofa ausruht. Die Figuren sind nicht überzeichnet, sodass man sie wirklich mögen kann, und das Ende ist glaubwürdig - wenn auch zum Teil unerwartet.

22.8.08 16:20
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung