the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bram Stoker: Dracula

dracula
Dracula

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Ende 2006 habe ich Thore mal in Hannover von einer Fortbildung abgeholt. Wir gingen zusammen in die Stadt und natürlich, wie sollte es anders sein, auch zu Weiland. Nach langem Hin und Her entschied ich mich dort für dieses (und noch ein anderes) Buch.

Zum Inhalt: Jonathan Harker muss geschäftlich nach Transylvanien reisen. Ein reicher Graf, der dort auf einem einsamen Schloss lebt, möchte Land in England kaufen und braucht Jonathan als seinen Berater. Dieser tritt die Reise noch guten Mutes an, doch schon bald wird klar, dass es im Schloss des Grafen nicht mit rechten Dingen zugeht. Tagsüber trifft Jonathan dort nie auch nur eine Menschenseele, nicht einmal einen Bediensteten, und viele Türen sind verschlossen... spät erst bemerkt Jonathan, dass man ihn eingesperrt hat und dass sein Gastgeber kein menschliches Wesen ist, sondern eine Kreatur, die sich nur nachts nach draußen wagt, die dafür sorgt, dass die Dorfbewohner um das Leben ihrer Kinder bangen und die kein Spiegelbild hat. Was hat das alles zu bedeuten? In seinen Tagebucheinträgen, in denen er mehr und mehr für seine Frau Mina Zeugnis darüber ablegt, was er erlebt, fragt Harker sich häufig, ob er überhaupt noch bei Verstand ist...
Und auch Mina erlebt seltsame Dinge. Während sie auf Jonathans Rückkehr aus der Fremde wartet, verbringt sie viel Zeit mit ihrer Freundin Lucy. Diese macht eines Nachts, als sie schlafwandelnd über die Klippen am Meer streift, eine unheimliche Begegnung mit etwas, ohne dass sie später genau sagen könnte, was geschehen ist. Oder hat sie sich das nur eingebildet? Ist diese Erinnerung das erste Zeichen für Lucys merkwürdige Krankheit, die dafür sorgt, dass die junge Frau leichenblass ist, nichts mehr essen will und am Ende ihrer Kraft ist? Mina braucht Hilfe, als plötzlich ihre beiden liebsten Menschen in diese erschreckenden Situationen geraten. Und sie muss im Kampf gegen das Unheimliche, das der Graf verkörpert, sehr viel Mut beweisen. Doch zum Glück steht ihr dabei nicht nur Jonathan zur Seite, sondern zum Beispiel auch Van Helsing, ein niederländischer Arzt, der sich mit dem auskennt, was Graf Dracula ist: ein Vampir...

Wie mir das Buch gefallen hat: Ich fand diesen Roman sehr spannend. Mir hat das Buch echt gut gefallen. Vor allem der Anfang, der in Draculas Schloss spielt, ist sehr unheimlich. Im Mittelteil hat es vielleicht ein paar Längen, aber insgesamt ist es wirklich durch und durch lesenswert. Mehr noch natürlich, wenn man es in seiner Entstehungszeit sieht. Auch wenn Mina und Jonathan mir insgesamt etwas zu gute, tapfere Menschen sind, kann man mit ihnen richtig mitleiden und mitfiebern. Auch die anderen Figuren wie Van Helsing, dann der kranke Renfield und viele andere mehr, sind sehr anschaulich beschrieben und sehr verschieden. Auch das macht einen Reiz des Romans aus. Auf jeden Fall ein Klassiker, der diesen Titel zurecht trägt.

29.8.08 14:38
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung