the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Alexandre Dumas: Die drei Musketiere

drei musketiere
Die drei Musketiere

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Buch habe ich mir im August 2008 für die Klassiker-Leserunde im BücherTreff gekauft. Da wir das Buch für zwei Monate angesetzt hatten, habe ich es jetzt erst ausgelesen.

Zum Inhalt: Eigentlich kommt d'Artagnan aus einem kleinen Dorf der Gascogne, und er ist ein einfacher junger Mann. Doch d'Artagnan hat große Pläne: mit einem Empfehlungsschreiben von seinem Vater in der Tasche, macht er sich auf den Weg nach Paris, wo er sich bei Monsieur de Tréville vorstellen will: dieser befehligt die Musketiere, die Garde des Königs - und zu dieser Garde will d'Artagnan unbedingt gehören.
Doch das Vorhaben gestaltet sich nicht so einfach wie erwartet: in einem Gasthof in Meung wird d'Artagnan sein Empfehlungsschreiben abgenommen - ein Fremder stiehlt es ihm. D'Artagnan muss nun bei Monsieur de Tréville so vorsprechen, ohne eine Hilfe in der Hinterhand zu haben.
Doch mit seiner offenen und mutigen, manchmal jedoch auch etwas unüberlegten und aufbrausenden Art findet d'Artagnan schnell Freunde in Paris: Aramis, Athos und Porthos gehören bereits zu den berühmten Musketieren, und schnell wird der junge Gascogner der vierte in ihrem Bunde.
Zusammen bestehen die jungen Männer so manche Aufgabe, und das, obwohl sie eigentlich sehr unterschiedlich sind. So sehnt Aramis sich nach einem Kirchenamt, Porthos legt besonderen Wert darauf, mehr zu scheinen als er ist, und über der Vergangenheit von Athos liegt ein dunkles Geheimnis, das unerwartet auch Auswirkungen auf das Leben der Musketiere hat.

Wie mir das Buch gefallen hat: Insgesamt war es ein recht gutes Buch, auch wenn ich zwischenzeitlich beim Lesen Schwierigkeiten hatte, den roten Faden in der Handlung zu finden. Das Buch ist ganz anders als die Verfilmungen, die man so kennt, und ich hatte vor dem Lesen ein ganz anderes Bild der drei Musketiere im Kopf, das ich nun revidieren musste. Dennoch finde ich, dass es sich lohnt, das Buch mal gelesen zu haben. Und darauf kommt es ja an.

27.9.08 21:44
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung