the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Stieg Larsson: Verdammnis

verdammnis
Verdammnis

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Hach ja, die Sucht. Der erste Band hatte mir ja schon gut gefallen, doch dann musste ich im Gespräch mit einer Kollegin feststellen, dass sie auch gerade Larsson liest. Natürlich musste ich mir den zweiten Band jetzt auch bestellen, damit wir gemeinsam weiterlesen konnten.

Zum Inhalt: Dag Svensson und seine Freundin Mia Bergström sind einer brisanten Geschichte auf der Spur. Mia hat im Rahmen ihrer Doktorarbeit über Mädchenhandel recherchiert und ist dabei auf viele schockierende Geschichten gestoßen. In Schweden gibt es sehr viele minderjährige Mädchen, die hauptsächlich aus Osteuropa in das Land gebracht werden, um für einen Zuhälterring zu arbeiten.
Dag, Mias Freund, ist Journalist und findet, dass diese Geschichte unbedingt an die Öffentlichlkeit getragen werden muss. Er verfasst mit Hilfe von Mias Rechercheergebnissen ein Buch, das er über den kleinen Verlag der Zeitschrift Millenium veröffentlichen will. Dass man sich dort, in der Redaktion von Mikael "Kalle" Blomkvist, nicht vor der Wahrheit scheut, weiß seit der Wennerström-Affäre jeder - und Dag will den Ruf des Magazins für seine Zwecke nutzen.
Doch dann geschieht das Unfassbare: Mia und Dag werden in ihrer Wohnung erschossen - Mikael Blomkvist kommt kurz nach diesem schrecklichen Ereignis an den Tatort, weil er mit Dag verabredet war. Er ahnt sofort, dass diese Morde etwas mit den Enthüllungen der beiden zu tun haben müssen - und beginnt zu recherchieren.
Wenig später wird eine weitere Leiche gefunden. Der Anwalt Bjurman wurde in seiner eigenen Wohnung nahezu hingerichtet... und plöztlich deuten alle Indizien auf eine Person, die Mikael seit längerem schon nicht mehr gesehen, dafür aber umso mehr vermisst hat: Lisbeth Salander gilt als Hauptverdächtige für die Morde. Aber welches Motiv sollte sie haben?
Mikael beginnt zu ermitteln, da er an die Unschuld seiner inzwischen landesweit gesuchten Freundin glaubt. Und bald beginnt er zu ahnen, dass er über Lisbeth eigentlich nichts weiß...

Wie mir das Buch gefallen hat: Bis auf ein recht hollywoodmäßiges Ende ein durchaus gutes, spannendes Buch, das man gut lesen kann. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und spannend, und da Lisbeth Salander ohnehin meine Lieblings-Larsson-Figur ist, fand ich es besonders gut, nun endlich mehr über sie zu erfahren. Für mich ein lesenswerter Herbstthriller.

3.10.08 07:30
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung