the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sebastian Fitzek: Der Seelenbrecher

seelenbrecher
Der Seelenbrecher

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Vom 17. bis 19. Oktober diesen Jahres waren Thore und ich in Berlin und natürlich mussten wir auch da Bücher shoppen. Diesem Buch konnte ich dann auch einfach nicht mehr widerstehen und bei Thalia im Gesundbrunnen-Center kaufte Thore es mir dann.

Zum Inhalt: Ein Experiment der besonderen Art: Studenten sollen eine Patientenakte ohne große Unterbrechungen lesen. Später sollen ihre Reaktionen auf den Text untersucht werden. Nur zwei Studenten bringen es über sich, an dem Experiment teilzunehmen. - Und die Akte hat es wirklich in sich.
Der Seelenbrecher tut seinen Opfern unvorstellbar Grausames an: er versetzt sie in einen Zustand, der einem Wachkoma gleicht - sie können sich nicht artikulieren, können aus einer offensichtlichen Angstsituation nicht entkommen. In den Händen der Opfer des Seelenbrechers werden immer kleine Karten mit Rätseln darauf gefunden. Was haben sie zu bedeuten?
Es ist kurz vor Weihnachten, und in der psychiatrischen Klinik am Teufelsberg geschieht Unheimliches. Caspar, ein Mann, der aufgrund einer Amnesie nichts über seine Vergangenheit weiß, wird plötzlich Zeuge, wie der Seelenbrecher in der Klinik zuschlägt. Wie ist er hier hereingekommen? Wer ist er?
Caspar, dessen Erinnerungen ausgerechnet jetzt bruchstückweise zurückkommen, versucht, sich und die anderen Menschen in der Klinik in Sicherheit zu bringen. Jeder ist verdächig, jeder könnte der Täter sein. Und eigentlich kann Caspar noch nicht einmal sich selber trauen... was weiß er schon über sich?
Und der Seelenbrecher ist schlau. Und er ist mit seinen Plänen noch lange nicht am Ende. Doch was ist sein Ziel? Auf wen hat er es abgesehen? - Stunden der Angst beginnen und versetzen nicht nur die Studenten, die die Akte lesen, in Entsetzen...

Wie mir das Buch gefallen hat: Für mich eines der besten, vielleicht auch der beste Thriller, den ich in diesem Jahr gelesen habe. Wahnsinnig spannend, sehr atmosphärisch und ein echter Pageturner, weil man unbedingt erfahren will, wie es weitergeht. Unheimlich, und unheimlich gut.

21.10.08 15:29
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung