the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kai Meyer: Das steinerne Licht

das steinerne licht
Das Steinerne Licht. Merle-Zyklus 02.

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Den ersten Band über Merle hatten Thore und ich uns als Mängelexemplar zu Ostern 2008 gekauft, und nachdem wir ihn gelesen hatten, war klar, dass die anderen beiden Bände auch her mussten. Also bestellte Thore sie kurzerhand bei amazon.de.

Zum Inhalt: Merle soll Venedig retten, denn die Stadt schwebt in großer Gefahr. Zusammen mit der fließenden Königin, die im Moment in Merles Körper beherbergt wird und die - wann immer sie es für nötig hält - Merles Stimmbänder nutzt, und dem Obsidianlöwen Vermithrax macht sie sich auf den Weg zur Hölle. Dort, in der sagenumwobenen Stadt Axis Mundi, will sie Lord Licht treffen, den Herrscher über die Hölle.
Doch die Reise dorthin ist beschwerlich und steckt voller Gefahren, mit denen vorher nicht zu rechnen war. Immer mehr geraten Merle und die fließende Königin in unerwartete Situationen, und als sie die Hölle erreicht haben, müssen sie feststellen, dass diese ein ganz anderer Ort ist, als sie es eigentlich erwartet hatten.
Auch Serafin versucht, über Venedigs Schicksal mitentscheiden zu können. Er hat sich inzwischen einer Truppe von Rebellen angeschlossen, die gegen die Mumienkrieger in den Kampf zieht und trotz der aussichtslosen Situation versucht, Venedigs Schicksal mitbestimmen zu können. Dabei lernt er die wunderschöne Sphinx Lalapeja kennen, die sich seiner Truppe anschließt. Lalapeja kommt Serafin vage bekannt vor, er kann aber nicht genau sagen, woher. Und ob sie ebenso über ihn denkt, weiß er natürlich nicht, denn Lalapeja ist ein Wesen voller Geheimnisse...
Als Leser erlebt man zwei verschiedene Erzählstränge mit, in denen alle alten Bekannten aus dem ersten Band wieder auftauchen. Unke, Arcimboldo und auch Junipa kommen wieder vor - und manches, das geschieht, hätte man nach dem ersten Band nicht vermutet.

Wie mir das Buch gefallen hat: Ich finde das Buch viel schwächer als den ersten Band. Vielleicht liegt es auch daran, dass das Buch schlecht über einen längeren Zeitraum hinweg gelesen werden kann, aber mir hat es nicht gefallen, dass so viele Figuren auftauchten. Auch Merles Erlebnisse in der Hölle waren mir zum Teil zu abgefahren. Insgesamt war dieser Band für mich eher mittelmäßig.

26.10.08 14:55
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung