the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Chris d'Lacey: Eisflamme

eisflamme
Eisflamme

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Den ersten Band haben Thore und ich uns ja schon einige Zeit vorher zugelegt und den zweiten Teil der Trilogie hat Thore (eigentlich, ganz streng genommen, ist es sein Buch) bei einer Wette gegen mich gewonnen. Das sehr Gute an diesen Wetten ist natürlich, dass die Bücher hinterher ja auch in meinem Regal stehen.

Zum Inhalt: Im Haushalt der Familie Pennykettle ist seit den Ereignissen um das Eichhörnchen Snigger wieder Ruhe eingekehrt - zumindest, so weit man das von einem Haus behaupten kann, in dem es unzählige kleine Drachen gibt, die dafür sorgen, dass es nie langweilig wird. So ganz ist David, der Untermieter der Pennyketteles, noch nicht hinter das Geheimnis der Drachen gekommen. Liz und Lucy verheimlichen ihm etwas - vielleicht zu Recht? Denn würde David ihnen ihre Geschichte überhaupt glauben?
Doch dann geschieht eine Reihe sehr außergewöhnlicher Dinge: zu Hause stellt erstmals Lucy, Liz' Tochter, einen Drachen aus Ton her, einen Wunschdrachen, der David gehören soll. Zunächst lacht David noch darüber, bis Lucys Wunsch nach Schnee in Erfüllung geht...
In der Universität belegt David ein Seminar bei dem norwegischen Professor Bergström, der ein erstaunliches Interesse an Drachen zeigt und einiges über Davids letztes Abenteuer zu wissen scheint. Er gibt David als Seminararbeit den Auftrag, nachzuforschen, wo Drachen leben könnten. Und während David noch darüber nachdenkt, ob der Professor sich nur über ihn lustig machen will, erhält er eine Nachricht von seinem Drachen Gadzooks: "Lorel". Wer oder was ist Lorel und was hat das mit dem Aufsatz zu tun?
David ist ratlos. Und dies bessert sich nicht gerade, als er Liz von diesem Ereignis erzählt. Sie wirkt sehr verstört, weigert sich aber (mal wieder), mit ihm darüber zu sprechen. Und so tut David etwas, das er selbst nie für möglich gehalten hätte. Er wendet sich an Zanna, die "Gothic-Hexe" aus seinem Seminar. Und er benutzt seinen Wunschdrachen für einen Wunsch, den er besser nicht ausgesprochen hätte...

Wie mir das Buch gefallen hat: Der erste Band der Reihe war sehr niedlich, dieser hier ist jetzt wirklich gut, da es endlich mehr um die Drachen geht und man mehr von ihrer Geschichte erfährt. Die böse Tante Gwyneth, die auftaucht, und auch ihr Drache Gretel bringen etwas Abwechslung in den Pennykettle-Haushalt und sorgen für Spannung. Leider - denn das ist sehr gemein - bleibt vieles ungeklärt, das man wohl erst im letzten Teil der Trilogie erfahren wird. Ich bin gespannt.

16.11.08 12:02
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung