the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kai-Michael Böttcher: Der Birkenwald

der birkenwald
Der Birkenwald: Roman

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: "Ein Buch fehlt noch in Mareikes Bücherwelt - meins!", so in der Art schrieb mir der Autor dieses Romans letzte Woche eine Mail und fragte mich, ob ich gern ein Rezensionsexemplar hätte. Ich besuchte seine Website (www.der-birkenwald.de) und las erstmal die Leseprobe. Und zwei oder drei Tage später kam das Buch schon zu mir ins Haus!

Zum Inhalt: Dirk Friesen ist Programmierer. Zusammen mit seinem Freund und Arbeitskollegen Werner Löb hat er einen virtuellen Stadtplan entwickelt, der so detailgetreu ist, dass er von der Wirklichkeit kaum zu unterscheiden ist - mit einer Ausnahme: die Blätter ganz oben in den Spitzen der Bäume im Birkenwald bewegen sich immer gegen die Windrichtung. Ein Fehler, den die beiden im Programm gelassen haben. Dr. Grothe, der Chef des geheimnisvollen Instituts, in dem die beiden arbeiten, lässt sogar ab und zu Besucher in die virtuelle Stadt abtauchen... Schöne neue Welt? Oh ja! Und als bekannt wird, dass Grothe Experimente mit dem Gehirn eines toten Affen gemacht hat, muss die Geheimhaltung noch verstärkt werden...
Dirk wollte in der Firma kündigen. Seitdem hat Werner seinen Freund nie mehr wiedergesehen. Alle seine Versuche, mit ihm in Kontakt zu treten, sind gescheitert. Es sieht Dirk gar nicht ähnlich, einfach so zu verschwinden, und Werner macht sich Gedanken.
Dirk geht es im Moment wirklich nicht gut, das spürt auch seine Frau Eva. Irgendwie hat Dirk sich in der letzten Zeit verändert und sie weiß nicht, warum. Doch sein Verhalten beunruhigt sie und sie wünscht sich die alten Zeiten zurück, in denen Dirk und sie unbeschwert und glücklich waren. Doch ein Spaziergang ins Birkenwäldchen, in dem Dirk und Eva sich vor vielen Jahren zum ersten Mal geküsst haben, verbessert die Situation nicht - im Gegenteil: hier fällt Dirk plötzlich auf, dass die Baumspitzen sich gegen die Windrichtung bewegen...
Ist er in der von ihm selbst geschaffenen, virtuellen Welt gefangen? Warum? Und vor allem, wie? Und gibt es irgendeinen Ausweg aus der Situation? Eines ist für Dirk klar: wenn er wirklich im virtuellen Raum gefangen ist, überwacht sein ehemaliger Chef Dr. Grothe wahrscheinlich jeden seiner Schritte... und trotzdem muss er es irgendwie schaffen, Kontakt zu Werner in der Wirklichkeit aufzunehmen - wer sonst sollte ihm noch helfen können?

Wie mir das Buch gefallen hat: Ich bin selbst überrascht, wie gut mir das Buch gefallen hat! Als es losging mit den Informationen dazu, wie die virtuelle Welt erschaffen wurde und welche technischen Voraussetzungen es brauchte, fürchtete ich, dass mir das Buch zu technisch sein würde... aber es wurde immer spannender. Die Geschichte beschreibt ein Szenario, das vielleicht nicht mehr sooo weit entfernt ist, ähnlich wie "Brave New World" oder "1984" und hat auch irgendwie was von "Matrix" (wenn ihr es lest, werdet ihr schnell merken, welche Stelle ich meine...). Vor allem aber ist die Handlung spannend, glaubwürdig erzählt und interessant (dadurch aber durchaus auch manchmal ein bisschen beängstigend!). Die Vermischung der virtuellen und realen Welt ist gut gemacht, das Ende zum Glück nicht showdownmäßig sondern einfach stimmig.
Ein Buch, das ich auf jeden Fall weiterempfehle! Lesen!

30.11.08 20:05
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung