the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Peter James: Stirb Ewig

stirb ewig
Stirb ewig

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Eigentlich hatte ich mir im Oktober 2008 vorgenommen, mir bis zum Ende des Jahres nichts mehr zu lesen zu kaufen. Bis zum 22. Dezember habe ich das auch geschafft, aber dann war ich mit meinem Vater in Hannover... und dieses Buch gab es bei Lehmanns als Mängelexemplar. Da ich den zweiten Band schon gelesen hatte, konnte ich natürlich nicht widerstehen!

Zum Inhalt: Michael Harrison hat jene Art von Humor, die nicht alle Menschen zu schätzen wissen. Seine besten Freunde können ein Lied davon singen, denn jeder von ihnen hatte bei seinem Junggesellenabschied Schlimmes von Michael zu erwarten. Einer wurde zum Beispiel in einen Zug gesetzt und dort mit Handschellen an den Sitz gefesselt - einen Tag vor der Hochzeit in Brighton ging die Fahrt für ihn nonstop nach Edinburgh.
Und nun ist Michaels eigener Junggesellenabschied gekommen. Und seine Freunde hatten einen besonderen Coup geplant: Michael wird in einen Sarg gelegt und lebendig begraben... eigentlich nur für ein paar Stunden. Doch dann werden alle Teilnehmer des Junggesellenabschieds bei einem Autounfall getötet - und für Michael beginnen Stunden der Angst und der Ungewissheit in seinem Verlies.
Er hat ein Walkie Talkie bei sich, mit dessen Hilfe er immerhin zu seinen Freunden Kontakt aufnehmen könnte und das ihm Hoffnung gibt - bis er merkt, dass etwas nicht stimmt, und der Plan seiner Freunde aus dem Ruder gelaufen ist...
Nur sein bester Freund, der den Junggesellenabend verpasst hat, könnte ihn jetzt noch retten. Doch dem scheint es plötzlich gar nicht so ungelegen zu kommen, dass Michael irgendwo verscharrt worden ist...
Der Ermittler in diesem Fall ist Roy Grace, dessen Frau vor vielen Jahren plötzlich spurlos verschwand. Er hat niemals die Hoffnung aufgegeben, sie wiederzusehen, und er kann Michaels Braut nachfühlen, was sie durchmachen muss. Und so greift er von Zeit zu Zeit auch zu ungewöhnlichen Methoden, um bei seinen Ermittlungen ans Ziel zu kommen.

Wie mir das Buch gefallen hat: Ich finde, "Stirb Ewig" ist ein sehr guter Krimi für zwischendurch. Spannend geschrieben - vor allem der Anfang ist sehr beklemmend und gruslig, wenn man miterleben muss, wie Michael versucht, aus dem Sarg herauszukommen. Das Ermittlerteam hat mir auch sehr gut gefallen, insgesamt sympathisch - und Roy Grace ist ein Detective, den man als Leser auch mögen kann.
Nicht gut an dem Buch ist das Ende, denn das ist dann doch sehr durchkonstruiert und ein bisschen zu hollywoodlike. Trotzdem ein Buch, das ich für zwischendurch empfehlen würde.

24.12.08 15:03
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung