the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Daniel Glattauer: Gut gegen Nordwind

gut gegen nordwind
Gut gegen Nordwind

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Ich wollte es schon länger haben und hatte auch schon neidvoll mit angesehen, wie meine Schwester sich das Buch gekauft hat. Nach der Leseprobe für den zweiten Band bei vorablesen.de, war klar: das Buch muss ich haben. Und schon brachte amazon es auch…

Zum Inhalt: Eigentlich wollte Emmi nur ein Zeitschriftenabo kündigen - aber sie vertippt sich und landet aus Versehen bei Leo Leike. Da er ihr antwortet, dass sie sich vertippt hat, rutscht er in Emmis Adressbuch und dadurch ist er auch in ihrer Rundmail zu Weihnachten, in der Emmi all ihren Kontakten ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr wünscht.
Damit trifft sie bei Leo einen wunden Punkt. Er betet gerade innerlich, dass eine Mail von seiner Exfreundin Marlene eintrifft, der er einen Heiratsantrag gemacht hat. Emmis belanglose Mail stört ihn und er reagiert genervt. So beginnt der E-Mail-Kontakt zwischen Emmi und Leo.
Doch mit der Zeit nehmen die Texte der beiden einen anderen Ton an. Es ist spannend, Zeit mit jemandem zu verbringen, den man nicht kennt. Mit jemandem Mails auszutauschen, den man noch nie gesehen hat - und eigentlich, da sind sich Leo und Emmi (meistens) einig, sollten sie einander auch nicht treffen. Das würde doch alles nur zerstören, das Geheimnisvolle aus der Beziehung der beiden nehmen.
Aber wie leicht ist das, wenn da plötzlich Gefühle im Spiel sind? Leo ist Single, aber Emmi ist es nicht - ganz im Gegenteil. Es gibt eigentlich keine reelle Chance für die beiden, denn, so wird Emmi nicht müde zu betonen, ihre Ehe ist sehr glücklich. Sehr liberal.
Nein, man muss es sagen, das Leben von Leo und Emmi ist kompliziert geworden, seit sie einander kennen. Seit sie einander schreiben. Seit sie gemerkt haben, dass sie etwas füreinander empfinden. Haben sie sich nur in Illusionen verliebt? Haben sie sich am Ende überhaupt nicht wirklich verliebt? - All diese Wechselbäder der Gefühle erlebt man als Leser hautnah mit und ist mittendrin in dieser E-Mail-Geschichte...

Wie mir das Buch gefallen hat: Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Man verliert sich schnell in dieser Geschichte und denkt beim Lesen immer wieder: "Ach, eine E-Mail noch..." und dann noch eine und noch eine... wirklich sehr gefährlich, wenn man wenig Zeit hat. Die Liebesgeschichte zwischen Leo und Emmi gefällt mir deswegen so gut, weil sie frei von Klischees ist - die beiden haben keine klassische Internetliebe, sprachlich ist das Buch wirklich auch sehr, sehr schön.
Ich hoffe, dass ich bald den zweiten Band lesen kann!

23.1.09 19:06
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung