the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Charlaine Harris: Dead as a Doornail

dead as a doornail
Dead as a Doornail: A Southern Vampire Mystery (Southern Vampire Mysteries)

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Band 5 meiner Sookie Stackhouse Reihe ist der Box entnommen worden, die ich zu Weihnachten bekommen habe. Und im Zeugnisferienurlaub 09 auf Langeoog war das Buch dann dabei.

Zum Inhalt: Sookies Leben wird wirklich nicht einfacher. Seitdem sie sich mit Vampiren abgibt, wird immer alles kompliziert... und gefährlich. Jetzt sind in Bon Temps Anschläge auf Gestaltwandler verübt worden - ein Unbekannter schießt auf sie und verwundet sie stets schwer. Auch Sam, Sookies Chef, hat einen solchen Anschlag zu überwinden und er kann kaum gehen. Deswegen bittet Sookie Eric, einen Ersatzbarkeeper zu schicken, der sich um das Merlotte's kümmert, solange Sam ausfällt.
Charles ist ein recht altmodischer Vampir, aber er macht auf Sookie stets einen höflichen Eindruck. Und er ist zum Glück auch zur Stelle, als Sookie selbst - mal wieder - in Gefahr gerät: ein Unbekannter, der etwas mit der "Fellowship of the Sun" zu tun zu haben scheint, hat es auf ihr Leben abgesehen...
Und dann ist da noch Alcide... in seinem Rudel soll ein neues Oberhaupt gewählt werden, und Alcide bittet Sookie, für diese Zeit an seiner Seite zu sein. Obwohl er ahnt, dass Sookie etwas mit dem mehr als mysteriösen Verschwinden seiner Exfreundin Debbie zu tun hat, stellt er fest, dass er am liebsten in Sookies Nähe ist - und nun muss Sookie sich wieder einmal über ihre Gefühle klar werden.
Und das ist gar nicht so einfach, denn dabei geht es ja nicht nur um Alcide, sondern auch um Eric, der sich nichts sehnlicher wünscht, als dass Sookie ihm endlich sagt, was zwischen ihnen gelaufen ist, als er sein Gedächtnis verloren hatte. Aber will sie das wirklich? Will sie sich so verletzlich gegenüber Eric zeigen? Das alles sind Fragen, mit denen Sookie sich auseinandersetzen muss. Ob sie will oder nicht...

Wie mir das Buch gefallen hat: Die Reihe lässt wirklich nicht nach. Das muss man Ms. Harris lassen. Auch wenn das Hin und Her zwischen Sookie und den vielen Männern, die an ihr interessiert sind und umgekehrt, langsam etwas abgegriffen ist, ist die Geschichte gut und unterhaltsam erzählt. Hat mir gut gefallen und ich freu mich auf den nächsten Band.

2.2.09 21:15
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung