the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Charlaine Harris: All Together Dead

all together dead
All Together Dead (Sookie Stackhouse Novels)

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Da ist er nun, der letzte Sookie-Stackhouse-Band, der in dem Schuber war, den meine Eltern mir zu Weihnachten geschenkt haben... die folgenden Bände werde ich mir wohl selber kaufen müssen.

Zum Inhalt: Das Leben könnte so einfach sein. Ist es aber für Sookie Stackhouse, die telepathisch veranlagte Kellnerin aus Bon Temps in Louisana einfach nicht. In Sookies Leben häufen sich unheimliche und schreckliche Vorfälle und es ist schwer zu sagen, inwieweit sie einfach auch ein Händchen dafür hat, solche Dinge anzuziehen...
Doch zunächst beginnt alles ganz harmlos. Sookie hat Amelia aufgenommen, eine Freundin aus New Orleans, die wegen des Wirbelsturms Katrina ihr Zuhause verloren hat. Das Zusammenleben mit Amelia gestaltet sich meist recht einfach, auch wenn Sookie gerade bei den wenigen Gelegenheiten, an denen sie ihren Freund Quinn zu Gesicht bekommt, manchmal lieber das Haus für sich hätte.
Doch dann soll Sookie nach Rhodes reisen, wo ein Zusammentreffen der Vampire stattfindet. Sie soll Anne-Sophie, die Vampirkönigin von Louisana, begleiten und ihr dort zu Diensten sein (mit anderen Worten, Sookie soll die Gedanken der menschlichen Bediensteten dort lesen und die Königin warnen, wenn Gefahr in Verzug ist).
Dahin ist es also mit der Ruhe, doch Sookie nimmt den Auftrag natürlich an - sie hat ja auch keine Wahl - und reist zusammen mit Eric und Pam nach Rhodes.
Das Hotel, das eigentlich nur sekundär auf Menschen und in erster Linie auf Vampire eingestellt ist, ist schon ein merkwürdiger Ort. Die Versammlung der Vampire und anderer, nicht weniger übernatürlicher Wesen ist unheimlich und gefährlich genug. Sookie kann ihren Kräften zwar vertrauen, doch das ganze Unterfangen ist für sie durchaus nicht ungefährlich... und Sookie muss sich entscheiden, wem ihre Loyalität wirklich gilt.

Wie mir das Buch gefallen hat: Dieser Band ist sehr viel ernsthafter als seine Vorgänger, die Handlung ist stimmig und ebenfalls ernster und nicht mehr so leicht. Sookie muss sich erstmals bewusst werden, dass ihr Handeln Konsequenzen hat und dass sie sich entscheiden muss, was ihr wichtig ist. Es gibt einige emotionale Verwirrung, insgesamt steht diese jedoch diesmal nicht im Vordergrund, was ich persönlich ganz schön fand.

18.2.09 13:14
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung