the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ingrid Noll: Kalt ist der Abendhauch

kalt ist der abendhauch
Kalt ist der Abendhauch (Diogenes Taschenbuch)

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Vier Bücher habe ich Anfang des Jahres 2009 bei Kianfee~ im Büchertreff erworben (zum Glück nur vier, die anderen, die ich haben wollte, waren schon weg!), und das hier ist eines davon. Seitdem ich den Film gesehen hatte, war ich gespannt auf das Buch!

Zum Inhalt: Charlotte ist 83 Jahre und eigentlich ist ihre einzige Gesellschaft die Schaufensterpuppe Hulda, der sie regelmäßig neue Kleider anzieht und mit der sie Tag für Tag stundenlang spricht. Doch eines Tages kündigt sich Hugo an, Charlottes große Jugendliebe, und plötzlich ändert sich alles. Charlotte engagiert ihren Enkel Felix und dessen Freunde, um ihre Wohnung auf Vordermann zu bringen, bis Hugo kommt. Im Gespräch mit den Studenten kommen dabei mindestens so viele Erinnerungen an vergangene Zeiten wieder hoch, wie Erinnerungsstücke in den Zimmern ausfindig gemacht werden.
Charlotte war eins von sieben Geschwisterkindern und schon als Teenager in Hugo verliebt, der aber ihrer großen Schwester Ida den Hof machte, die so ganz anders war als Charlotte und mit der Hugo in Wirklichkeit doch gar nichts gemeinsam hatte, oder? Es waren schwere Zeiten im Dritten Reich, und dabei war Charlottes unerfüllte Liebe noch das Geringste. Der Familienbetrieb musste am Leben erhalten werden, und in der Familie gibt es ein Geheimnis um Charlottes Bruder Albert, das man verbissen zu vertuschen versucht. Ein Skandal wäre das gewesen!
Die Kinder haben es alle nicht leicht, und jeder muss zusehen, wie er über die Runden kommt. Charlotte heiratet schließlich den netten, aber langweiligen Lehrer Bernard, nur um im Krieg dann feststellen zu müssen, wie sehr ihr Mann sich durch die Umstände verändert hat...
Es kommt zu einem Drama, dessen Auswirkungen bis in die Gegenwart hineinreichen - denn im wahrsten Sinne des Wortes haben Hugo und Charlotte eine Leiche im Keller. Ist es nun, wo Charlotte vermutlich nur noch wenige Jahre zu leben hat, an der Zeit, endlich mit der Vergangenheit aufzuräumen?

Wie mir das Buch gefallen hat: Eine sehr unterhaltsame, traurige, melancholische, aber auch bitterböse Geschichte. Wie auch schon in den anderen Romanen von Ingrid Noll, die ich gelesen habe, stehen Menschen im Mittelpunkt, die weit davon entfernt sind, perfekt zu sein. Das gefällt mir. Gut ist auch das Hin und Her zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Überhaupt. Echt lesenswert.

8.3.09 18:44
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung