the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
R.L. Stine: The Babysitter II

babysitter 2
The Babysitter 2: No. 2 (Point Horror)

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Ein Jahr nachdem ich mir den ersten Band in einem kleinen englischen Ort gekauft hatte, kaufte ich den zweiten in London. Ich weiß noch, dass ich begeistert war, dass es ausgerechnet zu diesem Buch eine Fortsetzung gab... Manchmal ist man so einfach glücklich zu machen.

Zum Inhalt: Es ist nicht leicht für Jenny zu vergessen, was in ihrem letzten Babysitter-Job geschehen ist. Nachdem sie fast umgebracht worden wäre, sieht sie in jedem Schatten ein Gespenst, in jedem Geräusch einen potenziellen Mörder, der es auf sie abgesehen hat. Dabei möchte sie doch nur eines - einfach vergessen, was geschehen ist, mit der Vergangenheit abschließen.
Doch ihr Exfreund Chuck lässt das nicht zu. Immer wieder stellt er Jenny nach, will sie nicht in Ruhe lassen. Und dass Jenny nun doch wieder einen Job als Babysitter angenommen hat, ist auch nicht unbedingt hilfreich. Eli ist zehn Jahre alt und somit deutlich älter als Donny Hagen, aber er ist kein gewöhnliches Kind - Eli hat eine Vorliebe für Horrorfilme, und sein größtes Vergnügen (mal abgesehen von seinen schnuckeligen Vogelspinnen, die er als Haustiere hält) ist es, andere zu erschrecken und ihnen Streiche zu spielen.
Und dann fangen die Anrufe wieder an und eine Stimme am anderen Ende der Leitung flüstert Jenny wieder genau dieselben Botschaften zu wie beim letzten Mal. Dabei kann das doch eigentlich gar nicht sein! Warum sollte jemand so etwas tun? Wer hat es dieses Mal auf Jenny abgesehen?
Es gibt wirklich eine Menge, das Jenny mit ihrem Psychologen, Dr. Schindler, zu besprechen hat. Doch oft hat Jenny das Gefühl, dass er ihr gar nicht weiterhelfen kann. Oder will er das vielleicht auch gar nicht?

Wie mir das Buch gefallen hat: Damals fand ich es richtig super, jetzt, vor allem direkt nach der Lektüre des ersten Bandes, war ich schon ein bisschen genervt von all diesen konstruierten Schockmomenten, die dann immer ins Nichts führen. Vielleicht auch einfach einmal zu oft gelesen, ich weiß es nicht. Jedenfalls immer noch ein nettes Buch für nebenbei, aber mehr beim besten Willen nicht. Während der erste Band auch bei mehrmaligem Lesen gut bleibt, verliert der zweite einfach seine Wirkung. Auch eine Art Qualitätsmerkmal.

29.4.09 08:49
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung