the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lisa Jewell: Thirtynothing

thirtynothing
Thirtynothing

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Es steht bestimmt schon seit fünf Jahren auf meinem Wunschzettel, aber genau jetzt ist das Buch genau das Richtige fürs Abschalten neben der ganzen Arbeit. Also muss es so sein... ich hab es mir gegönnt.

Zum Inhalt: Nadine und Dig lernen einander an ihrem ersten Schultag kennen. Sie sind beide nicht cool genug, um zu den ganz Coolen der Schule zu gehören, sie sind aber auch keine Außenseiter. Dennoch sind die beiden immer für sich. Sie brauchen niemanden sonst, in ihrer Freundschaft ist kein Platz für andere.
Und dann, als die beiden vierzehn Jahre alt sind, kommt Delilah auf ihre Schule. Vom ersten Augenblick an ist Dig hin und weg von diesem Mädchen und die Freundschaft mit Nadine liegt auf Eis. Die beste Freundin ist einfach abgeschrieben und vergessen, und bald schon verlieren die beiden einander aus den Augen.
Auf einem Klassentreffen nach dem Schulabschluss ist es eigentlich Zufall, dass Dig und Nadine beide hingehen, aber sie sehen sich wieder und die alte Freundschaft flammt wieder auf. Und so werden die beiden zusammen erwachsen. Sie verbringen ihre Wochenenden miteinander, erzählen einander alles, teilen alle Sorgen und Erfolge, tratschen über ihre jeweiligen schrecklichen Partner - und sind ständig auf der Suche nach der großen Liebe, die sie aber einfach nicht finden können.
Und dann laufen die beiden ausgerechnet an Digs dreißigstem Geburtstag Delilah über den Weg, die Dig seit Jahren nicht gesehen hat - und die wunderschön aussieht und offenbar gerade ihren Ehemann verlassen hat. Delilah, da ist sich Dig ganz sicher, ist seine große Liebe, die es zurückzuerobern gilt. Und Nadine beschließt sich einzureden, dass sie nur eifersüchtig ist, weil sie nun weniger Zeit mit Dig verbringen kann. Aus Trotz ruft auch sie ihren Exfreund aus Jugendzeiten an - und auch Phil hat sich wirklich sehr verändert...

Wie mir das Buch gefallen hat: Na klar, wie es ausgeht, ahnt man ja von Anfang an, aber darum geht es bei diesen Büchern ja auch gar nicht. Es geht darum, wie man zu diesem Happyend hinkommt. Und das macht Lisa Jewell mal wieder sehr gut. Sehr unterhaltsam, lustig, manchmal ein bisschen zynisch... es passt einfach. Das Buch ist ein wunderbarer Zeitvertreib und eine richtig schön erzählte Geschichte.

10.5.09 11:28
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung