the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Agatha Christie: Miss Marple - Die Uhr war Zeuge

die uhr war zeuge
Miss Marple: Die Uhr war Zeuge

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Ich muss so elf oder zwölf gewesen sein, als ich dieses Buch geschenkt bekam, vielleicht auch erst zehn. Jedenfalls steht mein Name mit kruckeligster Kinderhandschrift vorne in diesem Buch drin, und ich glaube, diese Angewohnheit hatte ich mit elf. Nun gut. Das nennt man dann wohl eine SuB-Leiche.

Zum Inhalt: Bei dem Buch handelt es sich um eine Sammlung verschiedener kurzer Erzählungen von Agatha Christie, meistens mit Miss Marple als unschlagbarer Ermittlerin. Der Band enthält die Erzählungen
1. Miss Marple erzählt eine Geschichte
2. Ein seltsamer Scherz
3. Die Stecknadel
4. Die Hausmeisterin
5. Die Perle
6. Die Uhr war Zeuge
7. Der Stein des Anstoßes
8. Ein guter Freund
und alle sind eigentlich so aufgebaut, dass Miss Marple diese Ereignisse nur erzählt werden und sie, ohne am Tatort gewesen zu sein, ihre Kombinationsfähigkeiten einsetzt und so den ein oder anderen Täter überführt.
Aber nicht immer ermittelt Miss Marple, und bei "Die Hausmeisterin" wird die rüstige alte Dame sogar durch das Miträtseln bei einem Krimi von einer schweren Grippe geheilt.
Mir hat am besten "Der Stein des Anstoßes" gefallen, eine Geschichte, in der ein junges Mädchen mit einem älteren Herrn wettet, dass es in der Lage sei, einen riesengroßen Diamanten einfach so verschwinden zu lassen. Die junge Frau gibt sich sehr große Mühe - und plötzlich ist der Stein wirklich verschwunden...

Wie mir das Buch gefallen hat: Ich lese solche kurzen Erzählungen ohnehin nicht besonders gern, und bei dieser Sammlung missfällt es mir, dass man nicht richtig mitraten kann. Dazu sind die Geschichten einfach zu kurz und Miss Marple oder die anderen Ermittler kombinieren am Ende wild zusammen und entlarven jeden Bösewicht. Und das Ganze dank Informationen, die man als Leser nicht hat. Das nimmt mir zumindest einiges von dem Spaß.
Die Romane von Agatha Christie lese ich wirklich gerne, aber bei diesen kurzen Geschichten fehlt mir einiges. Natürlich ist jeder für sich ein nett durchdachter kleiner Krimi, aber das ist mir einfach nicht genug.
Irgendwie bleibt das Buch als mittelgut zurück, ich würde aber immer eher zu einem Roman als zu dieser Sammlung greifen!

10.5.09 22:32
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung