the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Jeffery Deaver: Der Insektensammler

der insektensammler
Der Insektensammler

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Buch ist seit Februar 2008 in unserem Bücherregal zu Hause. Thore hat es ausgesucht, als wir zu der Zeit einen Trip in die Eifel machten und in dem Zusammenhang auch in Trier waren, wo wir Jokers nicht widerstehen konnten...

Zum Inhalt: Garrett ist erst sechzehn Jahre alt, doch im kleinen Städtchen Tanner's Corner gilt er als Außenseiter. Seine Eltern und seine Schwester sind bei einem Unfall ums Leben gekommen, nur er selbst blieb zurück und wächst nun bei Pflegeeltern auf. Im Ort wird er nur ausgelacht, und man ekelt sich ein bisschen vor ihm, weil er ein Einzelgänger mit einem außergewöhnlichen Hobby ist: Garrett sammelt Insekten, er ist fasziniert von diesen kleinen Lebewesen und kann nicht genug von ihnen bekommen.
Doch nun scheint aus dem Einzelgänger ein Mörder geworden zu sein: ein Polizist und ein Mädchen sind durch Insektenangriffe getötet worden. Ein beliebter Schüler der örtlichen High-School liegt ebenfalls ermordet im Sumpf - und zwei Mädchen sind entführt worden: Mary Beth, eine Schülerin, in die Garrett schon lange heimlich verliebt war, und Lydia, eine Krankenschwester, die zufällig zur falschen Zeit am falschen Ort war und nun von Garrett verschleppt wird.
Die Mädchen müssen unbedingt gefunden werden, doch die Sümpfe in diesem Gebiet von North Carolina sind riesig und zum Teil unbegehbar. Es gibt keinerlei Hinweise darauf, wo die jungen Frauen sein könnten. Die Polizei von Tanner's Corner und ein paar Bürger, denen Selbstjustiz hier besonders gelegen kommt, weil Mary Beths Eltern eine Belohnung für ihre Rettung ausgesetzt haben, sind auf der Suche nach den Mädchen.
Lincoln Rhyme und Amelia Sachs geraten eigentlich nur ganz zufällig an diesen Fall, denn sie sind in North Carolina, weil Rhyme sich hier von einem renommierten Arzt operieren lassen will. Die Heilungschancen sind zwar gering, doch Rhyme setzt große Hoffnungen in die Operation. Diese muss aber erst einmal warten, denn man ist auf Rhymes Fähigkeiten bei der Spurensuche angewiesen - und natürlich kann er dem Fall nicht widerstehen.

Wie mir das Buch gefallen hat: Sehr spannend, sehr gut geschriebener Fall. Nach und nach entschlüsselt sich der sehr unvorhersehbare Plot und das macht es spannend. So wie die Ermittler im Sumpf immer wieder falsche Wege einschlagen, wird man auch als Leser immer wieder auf falsche Fährten geführt und immer wenn man denkt: "so war es!", kommen neue Hinweise ans Licht und man beginnt von vorne.
Die Geschichte um Sachs und Rhyme enthält ebenfalls neue Dimensionen und hat mir auch sehr gut gefallen, auch wenn Einiges natürlich auch nachdenklich stimmt.
Lohnenswert, in jedem Fall.

2.6.09 10:34
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung