the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lisa Jewell: Ralph's Party

ralph's party
Ralph's Party

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Ich habe mir dieses Buch zur Belohnung für mein vieles Arbeiten im Juni gekauft. Lisa Jewells Romane sind für mich immer Entspannungsgarantie.

Zum Inhalt: Die Almanac Road 31 ist nicht einfach irgendein Haus. Alle Bewohner, auch wenn sie auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun zu haben scheinen, sind sie auf der Suche nach dem großen Glück.
Karl und Sobhan sind seit fünfzehn Jahren ein Paar. Sie leben immer noch glücklich zusammen, kümmern sich um ihren Hund und jeder, der die beiden sieht, hat das Gefühl, das könnte ewig so weitergehen mit den beiden.
Nur Cheri, die in der Wohnung über Siobhan und Karl lebt, sieht das etwas anders. Was will der gutaussehende Karl mit dieser dicken Frau? Sie selbst ist das, was man eine echte femme fatale nennt, und sie ist nicht bereit einfach zuzusehen, wie Karl sich an diese Frau "verschwendet". Cheri entwickelt einen Plan, um Karls Leben zu verändern.
Und Cheri wiederum ahnt nicht, dass Smith aus dem Erdgeschoss seit fünf Jahren in sie verliebt ist. Die Frau fasziniert ihn und er bekommt kaum einen Ton heraus, wenn er sie zufällig im Treppenhaus trifft. Keine Andere kann mit Cheri mithalten - und dann kommt Jem.
Sie ist auf der Suche nach einer Wohngemeinschaft und möchte bei Smith und dessen besten Freund Ralph einziehen. Seit ihrer Jugend hat Jem einen Traum, in dem sie ihren Traummann durch das Fenster einer fremden Wohnung sieht - er sitzt auf einem Sofa und raucht. Genau dieses Bild tut sich vor ihr auf, als sie zum ersten Mal an der Wohnung von Ralph und Smith vorbeigeht, aber welcher von beiden ist der gesichtslose Mann?
Zunächst ist Jem sich sicher, dass es Smith sein muss. Er ist zuvorkommend, freundlich und lieb. Doch je mehr sie Ralph kennenlernt, desto mehr stehen ihre Gefühle Kopf. Was hat das zu bedeuten? Wer von beiden - wenn überhaupt - ist ihr Schicksal?

Wie mir das Buch gefallen hat: Am Anfang plätschert die Geschichte ziemlich dahin und ist eher durchschnittlich. Ich hatte damit gerechnet, dass es hauptsächlich um die Geschichte von Ralph und Jem gehen würde, aber dem war nicht so. Erst im Laufe des Romans entwickelt sich die Geschichte so richtig und die Charaktere kommen einem irgendwie näher.
Ein Teil der Handlung ist natürlich sehr vorhersehbar, aber trotzdem nett zu lesen. Dass Ralph nicht nur dem Roman seinen Titel gibt, sondern für Jem von zentraler Bedeutung ist, ist ja eigentlich gleich klar. Gut gegenübergestellt ist die Geschichte von Karl und Siobhan, die immer wieder unerwartete Wendungen nimmt und die bis zum Schluss interessant bleibt.
Fazit: Nicht Jewells bester, dennoch ein wirklich schöner Roman.

23.6.09 14:51
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung