the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
David Baldacci: Im Takt des Todes

im takt des todes
Im Takt des Todes

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Buch habe ich an der Cala Galdana auf Menorca gekauft, für 13,75€ statt 9,90€. Nun ja. Was soll man machen, wenn einem der Lesestoff ausgegangen ist? Der Klappentext des Thrillers klang jedenfalls interessant, und man kann seinen Urlaub ja auch mal dazu nutzen, um neue Autoren kennenzulernen.

Zum Inhalt: Das Ermittlerteam Sean King und Michelle Maxwell hat einen schweren Schlag einstecken müssen und beide haben einiges aufzuarbeiten. Deutlich wird das vor allem an Michelles Verhalten – sie macht sich auf den Weg in eine Kneipe und beginnt eine Schlägerei mit einem Soldaten; nur knapp entgeht sie dem Tod. Diese Aktion bringt Michelle einen Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik ein, wo sie aber nicht nur die eigene Gesundheit ins Auge fasst, sondern auch dort sofort mit Ermittlungen gegen einen ihr unsympathischen Pfleger beginnt.
Sean hingegen bekommt endlich einen neuen Fall zugeteilt, seine Exfreundin Joanne schickt ihn ins Camp Babbage, ein streng geheimes wissenschaftliches Zentrum, das die klügsten Wissenschaftler der Vereinigten Staaten beherbergt, die Forschungen nachgehen, die „die Welt zum Stillstand bringen könnten“. Diese Geheimnisse und Forschungsergebnisse scheinen allerdings auch lebensbedrohlich sein zu können: Monk Turing, einer der Forscher, ist auf mysteriöse Weise verstorben – angeblich ist es Selbstmord gewesen, doch stimmt das wirklich? Aufschluss geben könnte vielleicht Monks kleine Tochter Viggie, doch mit dem Mädchen kann man nicht so einfach sprechen. Viggie hat autistische Züge und als Hinweis auf das, was mit ihrem Vater geschehen sein könnte, spielt sie immer nur ein bestimmtes Stück am Klavier. Sean kann sich darauf keinen Reim machen, und darum bittet er seinen Freund, den Psychologen Horatio Barnes, um Hilfe. Da dieser sich auch gerade um Michelles Vergangenheit kümmert, stimmt er nur zu gern zu, sich auch um Viggie zu kümmern – denn nachdem Michelle sich selbst aus der Klinik entlassen hat, eilt sie natürlich zu Sean und freundet sich mit Viggie an – die beiden scheinen mehr gemeinsam zu haben, als man auf den ersten Blick vermutet.

Wie mir das Buch gefallen hat: Die erste Hälfte des Thrillers hat mir schon sehr gut gefallen. Auch wenn ich die beiden ersten Bände um Sean und Michelle nicht kenne, fand ich es gut, dass man auch etwas über sie „privat“ erfahren hat. Gerade Michelle ist ein interessanter Charakter. Der Fall, den sie in der Klinik löst, ist von Baldacci nicht so spektakulär angelegt, hat mir aber deswegen gerade besonders gut gefallen. Die Verschwörung um Babbage Town, in die dann auch noch CIA und FBI irgendwie hineingeschrieben wurden, war mir manchmal ein bisschen zu viel Regierungsthriller, zumal es ständig irgendwelche Wendungen gab, sodass eigentlich fast alle Figuren am Ende ganz anders sind, als man anfangs vermutet hatte. Nun gut. Insgesamt ein ganz guter Thriller, und ich denke, die ersten Bände um dieses Ermittlerteam werden ziemlich umgehend auf meinen Wunschzettel wandern.

13.7.09 22:44
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung