the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tess Gerritsen: Todsünde

todsünde
Todsünde: Roman

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Da Hertie in Wilhelmshaven schließt, hat man dort alle Bücher zum halben Preis verkauft. Bestens vorbereitet mit einem großen Korb gingen wir auf Beutezug. "Todsünde" ist ein Neunzehntel dieser Beute und wird hiermit rezensiert.

Zum Inhalt: Maura Isles, die von ihren Kollegen nur die "Königin der Toten" genannt wird, wird zu einem schaurigen Tatort gerufen: in einem Kloster, in dem fast alle Nonnen jenseits der siebzig sind, ist die einzige junge Nonne erschlagen worden. Brutal ermordet liegt sie in der Klosterkapelle, neben ihr die schwer verletzte Schwester Ursula, die den Anschlag wie durch ein Wunder überlebt hat. Wer könnte ein Interesse daran haben, ausgerechnet Nonnen so grausam zu ermorden?
Die Obduktion der jungen Nonne wirft dann aber nur noch mehr Fragen auf, denn Maura entdeckt, dass die Tote kurz vor ihrem Tod ein Kind zur Welt gebracht haben muss. Wie kann das sein? Und stimmt es wirklich, dass niemand im Kloster etwas davon wissen will?
Während Jane Rizzoli, die privat auch gerade einiges durchzustehen hat, da sie befürchtet, schwanger zu sein, in dem Fall ermittelt, wird Maura schon zu einem Tatort gerufen, der erstmal nichts mit dem Fall der toten Nonnen zu tun zu haben scheint. In einer verlotterten Gegend wird die Leiche einer Frau gefunden: ihr Gesicht ist entstellt, Hände und Füße fehlen. Wer ist sie? Und warum hat der Mörder ihr so etwas angetan?
Und auch Maura muss in ihrem Privatleben einige Veränderungen hinnehmen. Ihr Exmann Victor taucht nach drei Jahren überraschend wieder auf und scheint an die "guten alten Zeiten" anknüpfen zu wollen. Doch Maura hat Zweifel; soll sie sich wirklich wieder auf diesen Mann einlassen?

Wie mir das Buch gefallen hat: Wirklich gut hat mir der Thriller vor allem deswegen gefallen, weil die privaten Geschichten der Ermittlerinnen gut sind und der Fall, an dem sie arbeiten, trotzdem noch mehr im Vordergrund steht. Der Mord an der Nonne und die gesamte Ermittlung dazu sind sehr düster und sehr gut geschrieben - natürlich ist dieses Buch auch stellenweise ziemlich grausig; Gerritsen erspart ihren Lesern keine Details. Doch es ist stimmig, alles passt gut zusammen - und bis auf den hollywoodreifen Showdown (ja, damit hab ich es nicht so) ist das meiner Meinung nach wirklich eine tolle Fortsetzung der Reihe um Jane Rizzoli.

21.7.09 23:25
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung