the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Camilla Läckberg: Die Töchter der Kälte

die töchter der kälte
Die Töchter der Kälte

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Buch habe ich bei meinem 50%-Rabatt-Beutezug bei Hertie in Wilhelmshaven mitgenommen. Camilla Läckberg habe ich dieses Jahr für mich entdeckt - ich finde sie super!

Zum Inhalt: Charlotte und Niclas leben mit ihren beiden Kindern bei Charlottes Mutter und ihrem Stiefvater Stig, der sehr krank und pflegebedürftig ist. Charlotte ist unglücklich - ihre Mutter hackt ständig nur auf ihr 'rum, die junge Frau kann der Mutter nichts rechtmachen und muss ständig Kritik einstecken. Und Charlottes Tochter Sara ist auch nicht gerade ein einfaches Mädchen - immer wieder hat sie Ärger.
Doch dann wird Sara eines Tages von einem Fischer tot aus dem See gezogen. Das Mädchen ist ertrunken. Doch was zunächst wie ein Unfall aussah, entpuppt sich dann als Mord: das Mädchen ist in Badewasser ertränkt worden, ergibt die Obduktion. Wer sollte denn ein kleines Mädchen ermorden? Immerhin scheint die Tat keinen sexuellen Hintergrund zu haben.
Die Ermittler des Kommissariats von Fjällbacka müssen handeln. Doch in einem so kleinen Ort muss man natürlich darauf achten, die Ermittlungen möglichst diskret abzuwickeln. Wo war zum Beispiel Saras Vater Niclas zum Tatzeitpunkt? Der beliebte Arzt war in seiner Praxis nicht zu erreichen. Und haben vielleicht doch die Nachbarn etwas damit zu tun, wie Charlottes Mutter sofort behauptet?
Patrick Hedström macht sich zusammen mit seinem Team auf die Suche nach Saras Mörder. Und entsetzt muss er feststellen, dass ihm ausgerechnet der unzuverlässige Ernst Lundgren an die Seite gestellt wird. Ernst nimmt es mit den Vorschriften nicht so genau und geht seinen eigenen Weg...
Auch das Privatleben der Ermittler wird erzählt - Patrick ist zum Beispiel gerade Vater geworden und seine Freundin Erica ist unzufrieden und überfordert mit ihrer neuen Rolle. Martin zieht mit seiner Freundin Pia zusammen - und der Chef des Ganzen, Mellberg, erhält unerwartete Neuigkeiten...

Wie mir das Buch gefallen hat: Sehr gut! Ein richtig spannender, toll konstruierter Krimi von Camilla Läckberg. Mir gefällt bei ihr besonders, wie sie ihren ganz eigenen Ton trifft: mal ist die Situation ernst, mal gelöst und lustig. Die Charaktere, die man schon aus anderen Bänden kennt, stehen auch im Vordergrund und es ist schön, wieder etwas von ihnen zu erfahren.
Auch der Mordfall ist spannend und die Ermittlungen werden toll geschildert. Miträtseln ist dabei durchaus möglich; zumal am Anfang jedes Kapitels die Geschichte von Agnes erzählt wird, die zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts in Fjällbacka lebte. Man weiß, irgendwas hat sie mit dem Fall zu tun - aber was das ist, muss man erst entschlüsseln.
Richtig gelungen und rundum gut!

18.8.09 15:10
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung