the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Maeve Binchy: This Year It Will Be Different

this year it will be different
This Year it Will Be Different

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Buch habe ich mir zu Weihnachten gewünscht und es 2009 von meinen Eltern bekommen. Da es ein Buch ist, das man zur Weihnachtszeit lesen sollte, habe ich es gleich mit in den Urlaub genommen.

Zum Inhalt: Dieses Buch ist eine Sammlung von 22 Kurzgeschichten, die alle rund um Weihnachten spielen. Einige spielen in London, einige in Australien, die meisten aber sind in Irland angesiedelt und zeigen dort Weihnachten und dazugehörige Geschichten auf.
In eigentlich jeder Geschichte steht eine Frau im Mittelpunkt, die sich zur Weihnachtszeit Gedanken über ihr Leben macht und sich mit dem auseinandersetzt, was ihr bislang so geschehen ist. Da sind Frauen, die jahrelang alles für ihre Familien gegeben haben und die sich nun auch einmal wüschen, zumindest zu Weihnachten einmal umsorgt und verwöhnt zu werden, da gibt es Frauen, die mit ihren Angehörigen zerstritten sind und den Zauber der Weihnachtszeit brauchen, um sich zu versöhnen. Es gibt Frauen, die sich lange damit zufrieden gegeben haben, die Geliebte eines Mannes zu sein, aber nun beschließen, etwas Besseres aus ihrem Leben zu machen und sich von der unerfüllbaren Liebe loszusagen. (Untreue Ehemänner gibt es in dieser Kurzgeschichtensammlung so einige...)
Fast immer gehen die Geschichten gut aus. Weihnachten wird von Maeve Binchy als eine magische Zeit eingefangen, in der Menschen (wieder) zueinander finden, in der Streitereien beigelegt werden und Menschen über sich hinauswachsen können. Manche der Geschichten sind sehr wenig überraschend, manche ganz anders als erwartet. Da gibt es das Mädchen, das zu Weihnachten eine Polaroidkamera geschenkt bekommt und einen Film mit zehn Aufnahmen. Die ganze Familie rechnet damit, dass das Mädchen schöne Familienaufnahmen machen wird – doch keiner rechnet damit, dass Orla am Ende des Abends unter anderem ein Bild davon haben wird, wie der Vater mit dem Au-Pair-Mädchen herumknutscht oder die jüngeren Brüder heimlich rauchen... Ellie, die im Altenheim ihrer Schwester zu Weihnachten vier verbitterte alte Menschen beaufsichtigen muss und vollkommen unerwartet das allerschönste Weihnachten ihres Lebens hat, ist ein Gegenbeispiel. Und so erzählt Maeve Binchy 22 verschiedene Weihnachtsgeschichten...

Wie mir das Buch gefallen hat: Definitiv kein Buch für Weihnachtsmuffel. Man muss es schon lieben, das“Fest der Liebe“. Die 22 Geschichten haben mir eigentlich alle ganz gut gefallen, auch wenn sich das Thema „junge Frau hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann und beschließt dann an Weihnachten, dass sie sich dafür zu schade ist“ doch überdurchschnittlich oft vorkommt, was dann auch mal reicht. Einige Geschichten sind natürlich auch genauso friedlich und weihnachtlich, wie man sie erwartet. Manchmal ist die Handlung sehr vorausschaubar.
Trotzdem hat mir „This Year It Will Be Different“ sehr gut gefallen. Es erzählt schöne Weihnachtsgeschichten, die einen auf Weihnachten einstimmen können – oder eben diese Zeit ausklingen lassen.
Mir hat dieses Buch von Maeve Binchy sehr gut gefallen, und ich freue mich auf die beiden Romane von ihr, die noch auf meinem SuB liegen.

3.1.10 22:57
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung