the rest is still unwritten
  Startseite
  Über...
  Autoren von A - Z
  Stapel ungelesener Bücher
  Seitenweise
  Gelesen '09
  Gelesen '08

Freunde
   
    buechertraeume

   
    fachbuchholzer

    - mehr Freunde

Links
  Bücherforum für Süchtige


http://myblog.de/marijke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Anthony Horowitz: Die fünf Tore - Teufelsstern

teufelsstern
Die fünf Tore 02. Teufelsstern

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Buch habe ich am Abreisetag von unserem Silvesterurlaub 2009/2010 in der Inselbuchhandlung von Wangerooge bekommen. Um die Zeit bis zur Abfahrt der Inselbahn zu überbrücken, durfte ich mir noch ein Buch aussuchen.

Zum Inhalt: Die Öffnung des ersten Tores hat Matt gerade so verhindern können, doch der Teenager, der inzwischen weiß, dass er laut einer uralten Prophezeiung einer der Fünf ist, die sich gegen die Alten auflehnen und die Erde retten können, kommt natürlich nicht zur Ruhe. Immer wieder hat Matt Träume, in denen er die anderen Vier sieht, aber er kann nicht zu ihnen gelangen... bis sich in Matts Träumen einer der anderen zu ihm auf den Weg macht...
Der Geheimbund Nexus, der Matts Leben beschützen möchte und sich im Kampf gegen das Böse engagiert, zahlt das Schulgeld für eine teure Privatschule in Yorkshire. Hier sollte Matt zur Ruhe kommen und noch einmal ganz von vorne anfangen können, nachdem er so viel Schlimmes erlebt hat. Doch Matt ist immer nur Außenseiter und wird von den anderen gemobbt. Er passt eben nicht in die Welt dieser Kinder reicher Eltern, die keine Vorstellung von dem haben, was Matt in seinem Leben durchgemacht hat.
Das Böse jedoch ist Matt auf den Fersen und hat ihn längst in Forest Hill ausfindig gemacht. Es bemächtigt sich der Tante von Matt, Gwenda, bei der Matt nach dem Tod seiner Eltern zunächst gelebt hatte, und versucht, Matt zu töten. In letzter Sekunde kann der Junge sein Leben und die Leben seiner Mitschüler und Lehrer retten...
Doch Gwendas Anschlag macht eines deutlich: Matt muss sich seiner Aufgabe und der Prophezeiung stellen, und dazu muss er nach Peru reisen, wo sich das zweite Tor befinden soll. Der Fund eines uralten Tagebuchs hat dazu geführt, dass man herausfinden konnte, wann und wo das Tor sich öffnen wird - und wenn das geschieht, ist die Welt nicht mehr das, was sie war. Matt muss also alles tun, um das zu verhindern.
Nur hat er leider überhaupt keine Ahnung, wie er das tun soll. Und in Peru geht dann auch erstmal alles schief, was nur schief gehen kann. Doch Matt trifft dort vollkommen unerwartet einen anderen der Fünf, nämlich Pedro, der ihm bei seinem Kampf gegen die Alten beistehen soll...

Wie mir das Buch gefallen hat: Der erste Band hat mir etwas besser gefallen, dennoch ist "Teufelsstern" eine tolle Fortsetzung der Reihe. Peru hat Horowitz als Schauplatz sehr gut gewählt, und zusammen mit Matt lernt man diese fremde Welt kennen und muss sich Gefahren stellen, die ganz anders sind als das, was Matt in seinem ersten Abenteuer erlebt hat. Allein das ist schon mal erfreulich.
Die Handlung ist spannend, es kommen ein paar neue Charaktere hinzu, die nicht immer sympathisch sind, und Matt lernt den Zweiten der Fünf kennen. Pedro ist eine Figur, die man zunächst nur schwer einschätzen kann, die ich mit der Zeit aber immer lieber mochte.
Das Ende hat mir sehr gut gefallen, weil es einerseits abgeschlossen war, andererseits aber natürlich schon die Brücke zum nächsten Band geschlagen hat. Und den werde ich auch auf jeden Fall lesen!

10.1.10 13:17
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung